Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich, wenn Sie Fragen haben, oder eine Terminvereinbarung wünschen:

Telefon   040 / 68 86 02 71
-
Email   Email

 

Theorie und Praxis ...

Das Mieterrecht, also das Recht, über welches ein Mieter (durch einer Mietvertrag) verfügt, ist im Mietrecht, insbesondere durch die einschlägigen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt. Von der Gestaltung des Mietvertrages bis zu den Voraussetzungen und Konsequenzen einer Kündigung werden alle wesentlichen Fragen berührt.

Einzug, Auszug, Umzug, Wände streichen, Wasserhahn reparieren, neuer Hund in der Wohnung oder lärmender Nachbar – Mieter haben oft Ärger und müssen diese Punkte mit ihrem Vermieter oder ihren Nachbarn klären. Wer seine Rechte kennt, kann deswegen aber noch lange nicht Streit und Ärger vermeiden. Denn unklare oder rechtswidrige Regelungen im Mietvertrag ebenso wie ein ungenaues Übergabeprotokoll für die Wohnung beim Einzug oder zum Beispiel eine nachteilige finanzielle Regelung zur Modernisierung ist oft Ausgangspunkt ausufernder Streitigkeiten.

Welche Mieterhöhungen sind zulässig? Innerhalb welcher Zeiträume? Was gehört in welcher Form und in welchem Umfang in die Nebenkostenabrechnung? Was ist zu tun bei einem dauerhaften Mangel in der Wohnung? Alle diese Fragen und mehr sind einerseits gesetzlich geregelt, geben aber andererseits immer wieder Anlaß zu Auseinandersetzungen aufgrund sehr individueller Begebenheiten, die eben nicht vergleichbar und für den Laien oft auch nicht überschaubar sind. Daher ist in solchen Fällen das frühzeitige Aufsuchen eines erfahrenen Anwalts dringen zu empfehlen.

 


Mietrecht / Pachtrecht

Das Mietrecht regelt die Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Zahlung eines Entgeltes (Miete). Die grundsätzlichen Vorschriften für den Mietvertrag befinden sich im BGB (§§ 535 ff), welche durch spezielle Regeln ergänzt werden (z.B. das Wohnungsbindungsgesetz). Die anwaltliche Tätigkeit im Bereich Mietrecht umfasst insbesondere: Prüfung und Fertigung von Mietvertrag, Wohnraummietvertrag, gewerblicher Mietvertrag und Pachtvertrag; Beratung von Vermietern, Hausverwaltungen und Mietern; Kündigung, Mängel, Mieterhöhung, Zahlungsklagen und Räumungsklagen.

Wohnungseigentumsrecht

Das Wohnungseigentumsrecht regelt das Innenverhältnis zwischen Wohnungs- und Teileigentümern. Die wesentlichen Regeln sind im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) geregelt. Wichtige Regelungen der Gemeinschaft im einzelnen finden sich überwiegend auch in der Teilungserklärung. Es empfiehlt sich, diese bei einem Beratungsgespräch mitzubringen.

 

Das Immobilienrecht und das Maklerrecht steht oft aufgrund rechtsübergreifender Zusammenhänge mit den vorgenannten Rechtsgebieten in Zusammenhang.


Informationsportale

Portrait